Nächste Termine

Mi., 18:30

 

 

 

Proben Erwachsene &  Jugendliche

 

 


 

Viele Übungsstunden für ein richtig tolles Konzert!

 

 

Auf der Jahreshauptversammlung im Januar stimmten wir ab! Ja, wir nehmen am Konzert des Blasorchesters Herringen teil. Wir wussten zwar noch nicht, was auf uns zu kommt, doch die Vorfreude war da. Das Konzert, an dem wir 2012 teilgenommen hatten, war ein Erfolg und daran wollten wir anschließen.

 

 

Also hieß es üben, üben, üben. Im Hinterkopf, dass das Konzert im Mai stattfinden würde, begannen wir die neuen Stücke einzuproben. Neben dem „Fridericus Rex Grenadiermarsch“ kam auch ein bekanntes Stück von den Toten Hosen hinzu. „An Tagen wie diesen“ sollte uns auf dem Weg zum Konzert einige Nerven kosten. Während der Übungsstunden gab es so manche fliegende Flöte, denn so einfach ging es uns zunächst nicht von der Hand.  Es wurden auch einige Audioaufnahmen gemacht, damit unsere Kameraden in Bayern und England auf dem neuesten Stand blieben. Der Einsatz von allen war mal wieder vorbildlich!

 

Anfang März bekamen wir dann den Termin für das Konzert. Am 13. April sollte es stattfinden. OHJE! Doch früher als gedacht. Damit wir bis dahin die Stücke beherrschen, kam die eine oder andere Zusatzprobe auf uns zu. Doch mit Spaß und Ehrgeiz ging es super voran!

 

Ende März schoben wir noch ein Übungswochenende mit ein, bei dem intensivst geprobt wurde. Es wurde keiner verschont und so manche Stelle, wenn es sein musste, noch x-mal gespielt.

 

 

Gut vorbereitet,trafen wir uns einen Tag vor dem Konzert zur Generalprobe. Einige waren schon etwas nervös, aber die Generalprobe lief super, sodass wir beruhigt das Konzert auf uns zukommen ließen.

 

 

Am Sonntag, den 13. April war es soweit. Das Blasorchester Herringen lud ein zum traditionellen Frühlingskonzert im Alten Bauhof in Herringen. Die Instrumente zum Glänzen gebracht und die Uniform kontrolliert, ging es nach Herringen. So mancher unserer Kameraden war schon ein wenig nervös, da helfen auch 20 Jahre Erfahrung nicht viel...

 

So lauschten wir zunächst dem Blasorchester. Nach der Pause hieß es dann: jetzt sind wir dran. Noch mal den Ablauf und die Anfänge im Kopf wiederholt, marschierten wir mit „Gruß an Kiel“ in den Bauhof ein. Nach der Begrüßung durch unseren 1. Übungsleiter und ein paar Worten zu unserem ersten Stück begannen wir den 2. Teil des Konzerts mit dem „Fridericus-Rex-Grenadiermarsch“. Beim anschließenden Hit „An Tagen wie diesen“ wurden wir tatkräftig vom Blasorchester und dem Publikum unterstützt, die kurzerhand den Gesang übernahmen und uns begleiteten. Eine tolle Stimmung mit einem Publikum, dem es gefallen hat, mal nicht nur Märsche von einem Spielmannszug zu hören.

 

Mit „Glück auf“ verabschiedeten wir uns und überließen dem Blasorchester wieder das Feld. Am Ende gaben wir gemeinsam eine kleine Zugabe für das Publikum. Der „Colonel-Bogey-Marsch“ beendete den musikalischen Teil des Frühschoppens.

 

 

Mit zahlreichen positiven Rückmeldungen, die uns riesig gefreut haben, ließen wir den Tag mit unseren Freunden und Bekannte im Bauhof ausklingen.